22 Wochen – 1 Objekt # 19

22-wochen-1-objekt-v8So, da ich eine Woche hinterher hinke, gibt es einen 2. Lars-Beitrag in dieser Woche. Es geht natürlich um das Projekt von Aequitas et Veritas bei dem ein Objekt 22 Wochen lang in verschiedenen Situationen und an unterschiedlichen Orten gezeigt wird. Nachdem wir letzte Woche im Urlaub waren… aber lest und seht selbst!

Hallo zusammen!

Also diese Adventszeit ist ja wirklich eine feine Sache. Zumindest hier bei Nicole, denn die liest in diesen Wochen ganz viele Weihnachtsgeschichten und ich, ich darf auch mitlesen. Deswegen habe ich heute auch nicht viel Zeit, denn Ihr seht ja auf dem Foto, dass ich noch einiges vor mir habe.

Habt einen schönen 3. Advent!
Euer Lars

19

Dann war´s wohl nicht so wichtig – wenn Ideen ihren Glanz verlieren

Wie macht Ihr das, wenn Euch Ideen durch den Kopf schießen? Egal, ob es sich um ein Schreib-Projekt oder auch das umgestalten eines Zimmers handelt. Manche sagen ja, wenn eine Idee gut genug ist, dann bleibt sie auch im Kopf. Wie viele wundervolle Projekte wären bei mir schon in der Versenkung verschwunden, wenn ich mich nur auf meinen Kopf und das Durchsetzungsvermögen einer Idee verlassen hätte…

Schreiben ist für mich wichtig. Geschichten, Einkaufszettel, To-Do Listen und ja, auch meine Ideen schreibe ich auf. Damit all das nicht auf kleinen Zetteln durch die Gegend wirbelt, habe ich seit letztem Jahr den ultimativen Kalender angeschafft: den „Experten“ von Ella TheBee. (die Website findet Ihr hier!)

Seit zwei Wochen wartet nun das Exemplar für 2020 auf seinen Einsatz. Das wiederum bedeutet für mich, dass meine Jahresplanung ansteht. Welche Projekte will ich in den kommenden 12 Monaten umsetzen? Ihr wisst ja, dass ich es liebe zu planen. Von all meinen Ideen bleibt allerdings immer ein Teil zurück, der – sozusagen – nicht das Licht der Welt erblickt. So auch in diesem Jahr.

Ich schaute mir also meine Ideen-Liste an und überlegte, was ich mit ins Jahr 2020 nehmen möchte. Dann machte ich rote Kreuze für das was weg kann und grüne, naja, ich denke Ihr versteht schon. Und was fiel mir bei der ganzen Aktion auf? Das ich auf vieles überhaupt keine Lust habe. Weil einiges bereits das Verfallsdatum weit überschritten hat. Denn mal ehrlich: wenn ich Ideen schon Monate lang mit mir herumschleppe, wie wahrscheinlich ist es, dass mein Interesse daran nochmal ansteigt? Klar, manches konnte ich aus zeitlichen oder finanziellen Gründen noch nicht umsetzen, aber das meiste… kann weg.

So, nun habe ich es „ausgesprochen“ und es fühlt sich RICHTIG GUT an! Ich werde das kommende Jahr also mit Ideen beginnen, auf die ich Lust habe und bei denen ich dann auch weiß, dass ich sie umsetzen werde. Und eine bessere Motivation kann es doch gar nicht geben, oder?!

Dann werde ich mal weiter planen und Euch wünsche ich einen guten Einstieg in ein schönes 3. Advents-Wochenende!

Hinweis: Unbezahlte WERBUNG aus purer Begeisterung!

22 Wochen – 1 Objekt # 18

22-wochen-1-objekt-v822 Wochen lang 1 Objekt an verschiedenen Orten, in unterschiedlichen Situationen zeigen. Darum geht es in dem Projekt, das Aequitas et Veritas auf ihrem Blog „betreut“. Und nachdem Lars die 17. Woche alles allein gestemmt hat – ich ziehe die Mütze vor ihm – machen wir nun wieder gemeinsam weiter.

Hallo Zusammen!

In der letzten Woche war es glücklicherweise vorbei mit meiner Langeweile, denn wir sind in den Urlaub gefahren! Gina konnte es anfangs kaum fassen, dass ich auch mit darf…

18a

Wir sind an die Ostsee gefahren, das war echt toll. Und ich habe das erste Mal in meinem Zwergenleben in einem Strandkorb gesessen…


Aber das alleraufregendste war das große Wasser, die Ostsee. Wow, sooo groß hatte ich mir das gar nicht vorgestellt. Und Nicole hat dieses Mal gut auf mich aufgepasst, damit mir nicht wieder ein Bein abbricht. Ich schwelge jetzt nochmal ein wenig in meinen Urlaubserinnerungen…

Habt noch einen schönen Tag!
Euer Lars

18d18e

Advents-Auszeit und Gina hat ihr See-Hund-Diplom

Urlaub in der Adventszeit hatte ich das letzte Mal vor 20 Jahren. Damals bin ich gerade 30 geworden und war mit meiner Familie auf meiner Lieblingsinsel Langeoog. Inzwischen beträgt mein Alter ein halbes Jahrhundert (ist schon Wahnsinn, oder?!) und dieses Mal war ich mit meinem Mann und unserer Hündin Gina an der Ostsee. Genauer gesagt: Niendorf am Timmendorfer Strand.

Ich liebe die See in dieser Jahreszeit! Die Natur kommt zur Ruhe und die Menschen stapeln sich nicht mehr am Strand. Wir hatten eine tolle Ferienwohnung, von der aus wir in wenigen Minuten am Wasser waren. Gina war von Anfang an hin und weg. Sie hat im Wasser herumgetollt und mit etlichen Hunden den Strand unsicher gemacht. Ab November dürfen Hunde ja alle Strände mitnutzen und das ist natürlich herrlich!

Wir haben lange Strandspaziergänge gemacht, ich habe fünf (!) Weihnachtsromane gelesen, lecker gegessen… die perfekte Auszeit!

Und nun werde ich die kommenden zwei Wochen nochmal richtig ranklotzen (ich sage nur: Abschlussarbeit…), bevor dann auch schon der Weihnachtsmann vor der Tür steht.

Natürlich habe ich Euch auch ein paar Fotos mitgebracht… Habt einen guten Start in die Woche!

IMG_5098IMG_5117IMG_5122IMG_5123IMG_5129IMG_5191IMG_5198IMG_5219IMG_5225IMG_5237

22 Wochen – 1 Objekt # 17

Hallo Zusammen,

stellt Euch vor: Nicole hat einfach beschlossen, eine Arbeitspause zu machen und als ich gesagt habe, was denn mit dem Projekt hier sei, da hat sie mit den Schultern gezuckt und gemeint: „Du rockst das schon Lars!“

22-wochen-1-objekt-v8Na toll… aber ich will Euch alle ja nicht enttäuschen und daher gebe ich jetzt hier mal mein Zwergen-bestes! Also, ich soll schreiben, dass dieses Projekt von Aequitas et Veritas ist und dass es über 22 Wochen lang läuft. Und das es darum geht ein Objekt (sowas fieses, ich bin doch kein Objekt!!) jede Woche anders zu zeigen. Puh… das habe ich erstmal erledigt!

Ansonsten war mir die Tage einfach langweilig. Das Wetter ist auch mies und da habe ich beschlossen, mich mal an einem Winterschläfchen zu versuchen. Leider war ich nach 20 Stunden wieder putzmunter. Das scheint wohl doch nichts für Lese-Zwerge zu sein. Egal, gemütlich war es in Nicoles Bett auf jeden Fall!

Habt noch einen schönen Tag!
Euer Lars

IMG_5081IMG_5082

 

 

Die letzten Wochen des Jahres

Heute in einem Monat ist bereits der 2. Weihnachtstag… ich kann es kaum glauben. Glücklicherweise kommt vorher erst einmal die Adventszeit dran. Am Sonntag geht es endlich los! (Ihr wisst ja, dass ich es kaum noch abwarten kann)

DSC_0009

Ich werde mir in diesen Wochen eine Woche Auszeit gönnen (wann sonst soll ich meine 14 – ja, ich habe mir noch einen gekauft… – Weihnachtsromane lesen) und auch die Weihnachtszeit wird komplett arbeitsfrei bzw. frei von Social Media sein.

Neben all diesen freien Tagen steht neben vielen Kleinigkeiten ein großes Ziel auf meiner To-Do-Liste: meine Abschlussarbeit muss bis zum Ende des Jahres geschrieben sein. Ok, rein theoretisch hätte ich noch bis Ende Januar Zeit, aber ich möchte nicht erst auf den letzten Drücker fertig werden.

Am Wochenende war ich wieder zur Seelfrau-Ausbildung in Hamburg und da habe ich dann endlich die Erleuchtung gehabt (und einen super Tipp von einer Freundin), wie ich mein gewähltes Thema umsetze: Ich schreibe ein Interview mit mir selbst. Und zwar die Nicole-vor-der-Ausbildung befragt die Jetzt-Nicole. Die ersten Seiten sind bereits geschrieben und es läuft wie geschmiert. Ein sicheres Zeichen, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe. Nun fehlt noch einiges an Recherche, dann schreibe ich den Rest, überarbeite und… voilà – so einfach! 🙂

Für Heute war es das schon wieder, aber ich wollte Euch zumindest ein kurzes Lebenszeichen schicken und erzählen, warum Ihr in der nächsten Zeit (wahrscheinlich) nicht so viel von mir lesen werdet.

Ich wünsche Euch schon jetzt ein wundervolles erstes Advents-Wochenende und allen, denen nicht danach ist, wünsche ich viel Kraft für das was bei Euch gerade ansteht – passt gut auf Euch auf!