Projekt abc – A wie Abdruck

abc projekt

In diesem Jahr möchte ich noch mehr fotografieren. Da kommt mir das von Wortman wieder belebte Projekt wie gerufen. Jede Woche einen Buchstaben, zu dem ein Foto gepostet wird.

Und die 1. Woche beginnt bei mir mit A wie Abdruck:

img_2749

Gestern beim Spaziergang. Der Weg war schlammig und ich stapfte Schritt für Schritt gegen den Wind. An einer Stelle hatte ich das Gefühl tiefer einzusinken, als an den anderen. Ich blieb stehen und hob vorsichtig meinen Fuß.

Ein Abdruck blieb zurück.

Ein Abdruck, der einiges preisgibt: meine Schuhgröße, die Art meiner Schuhe (vielleicht können Experten sogar an dem Profil die Marke erkennen), vielleicht gibt es Berechnungen, die Rückschluss auf mein Gewicht geben können. Und natürlich weiß nun jeder, in welche Richtung ich gegangen bin.

„Deine Spuren im Sand“, der alte Schmachtfetzen von Howard Carpendale fällt mir prompt ein. Meine Spuren im Sand. Ja, gestern konnte man sie noch finden. Aber heute? Ist der Abdruck heute noch zu sehen? Ich vermute mal nicht, denn es hat in der Nacht heftig geregnet und gestürmt. Vielleicht ist auch schon wieder ein Landwirt mit seinem Trecker den Weg entlang gefahren und hat meinen Abdruck unter seinen riesigen Reifenprofilen begraben.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mir mal solche Gedanken über das Wort Abdruck machen würde…

16 Kommentare zu „Projekt abc – A wie Abdruck

  1. Liebe Nicole,
    sieht aus, als ob der Schuh einen Absatz hat,oder? Jedenfalls hat er Profil, wie seine Trägerin, gell.;-)
    Schön, wie Du Deine Gedanken hast schweifen lassen….
    angenehmen Mittwoch und lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Moni,
      wie schön, dass Du meine Gedanken noch ein wenig weitergesponnen hast! 😀 Profil, ja das habe ich wohl. Und es passt durchaus zu dem meiner Schuhe… ein wenig derb, rauh, Sicherheit bietend und auch sehr gemütlich.
      Dir einen schönen Donnerstag!
      Liebe Grüße
      Nicole

      Liken

    1. Dankeschön! Ehrlich geschrieben lese ich Krimis nur sehr, sehr… sehr selten. Aber ja, ich hatte tatsächlich bei dem Anblick sowas wie Tatort, Mord, Ermittlungen im Kopf! 😀 Wie gut, dass ich nicht gerade auf der Flucht war…

      Gefällt 1 Person

    1. Genau – ich war richtig verwundert, was mir plötzlich bei so etwas banalem alles durch den Kopf ging… Und mit Deinen Abdrücken in Kindergröße könntest Du bestimmt jeden Ermittler verwirren! 😀

      Liebe Grüße zurück
      Nicole

      Gefällt 1 Person

      1. Jaaa, meine Füße könnten zu Verwirrungen führen, das stimmt. Ich habe – je nachdem wie der Schuh ausfällt – zwischen 35 und 37. Also wirklich Füße wie junge Erwachsene/Jugendliche sie haben.

        LG Babsi

        Gefällt 1 Person

  2. Das ist ein richtig schönes Bild, gerade in seiner auf das Wesentliche konzentrierten Einfachheit und mit all den Details, die dadurch so richtig schön zur Geltung kommen.

    (Meine eigene Assoziation war die auf ein Abenteuer, das wir vor knapp einem Jahr gespielt haben und bei dem mein Charakter mit Gedächtnisverlust aufwachte, während seine Fußabdrücke ähnlich rustikaler Stiefel in Blut am Schauplatz eines Mordes gefunden wurden. Da habe ich als Motiv zur Illustration für die daraus entstandene Geschichte tatsächlich ein ähnlich reduziertes Bild von einem Schuhabdruck im Netz gesucht – wenn ich dein Bild da schon gekannt hätte, hätte ich dich vielleicht gefragt, ob ich es zu diesem Zweck verwenden darf. :))

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Babsi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s