Fotoprojekt abc – Y wie Yes

abc-projektAuch ich bin bei Wortmans Fotoprojekt jetzt bei dem Buchstaben Y angekommen. Hier wusste ich schon lange, was ich nehmen würde und glücklicherweise finde ich es auch direkt bei uns im Haus: in der Plattensammlung meines Mannes.

„Yes“ ist die Lieblingsband von ihm und die Musik begleitet ihn schon seit Jahrzehnten. Es gibt sogar eine Geschichte dazu, die Ihr hier nachlesen könnt!

Y wie Yes

dsc_0332.jpg

22 Kommentare zu „Fotoprojekt abc – Y wie Yes

    1. Ich kannte sie auch erst durch meinen Mann. Und einige Songs von ihnen gefallen mir sehr gut. Vielleicht wird Dein Interesse durch die Story ja geweckt und Du hörst bei Youtube mal rein?!
      Liebe Grüße, komm gut in den Tag
      Nicole

      Liken

    1. Uiiiii!!! Ja, wir haben – wie auf dem Foto unschwer zu erkennen ist – auch die eine und andere! 😀 Und nun gibt es eben auch die Erlebnisgeschichte drumherum auf meinem Blog. So ist das, wenn wir alle älter werden, dann haben wir auch was zu erzählen!
      Hab einen schönen Tag!

      Liken

      1. Älter werden… ich breche ab, du junges Ding 😂
        Aber stimmt schon, wenn ich mir meine Schallplatten aus den 70ern/80ern so ansehe. Alle selbst gekauft damals.

        Gefällt 1 Person

  1. @ Wortman: wieso?? Ich weiß, wir hatten irgendwas das Thema „wie alt bist´n Du?“ schon, aber ich habs wieder vergessen. Du bist doch nicht älter als ich?? Und wenn ja, geht das??!! (nicht nur flache, sondern auch fiese Witze am Morgen 😉 )

    Liken

      1. So alt wie mein Mann. Ist ja nun kein großer Unterschied… 😀
        Und ob das wirklich älter ist, werde ich dann doch nochmal nachrechnen… war in Mathe immer sauschlecht! 😉
        Auf jeden Fall!!!

        Liken

    1. Genau, liebe Moni, da hatte ich sozusagen leichtes Spiel! 😉 Ich mag Musik auch gerne und bin da was meinen Geschmack betrifft sehr vielseitig. Und ich singe auch gerne, denn singen kann wirklich glücklich machen. 😀
      Liebe Grüße zurück
      Nicole

      Gefällt 1 Person

  2. Ich kenne die Band auch nicht, werde aber mal reinhören. Super, dass du trotz deiner Gehschwierigkeiten Zugang zu einem nicht ganz leichten Buchstaben hattest. Und für den Z wirst du auch im Haus etwas finden.
    Herzlich, do

    Gefällt 1 Person

    1. Mach das, vielleicht gefällt Dir ja was von ihnen. Ich finde es immer interessant, wenn ich Hintergrundinfos habe. Dann sehe (in diesem Fall höre) ich einiges in einem anderen Licht. Und ich war wirklich froh, dass ich mir nicht den Kopf zerbrechen musste! 😉 Hey, zerbrechen… 😀
      Liebe Grüße
      Nicole

      Liken

    1. Danke, dass gebe ich an meinen Mann weiter! Er hat während des schreibens auch in Nostalgie gebadet. 😉 Also bei uns werden die Platten nur verschwinden, wenn wir den Platz für die Sammlung vielleicht irgendwann nicht mehr haben. 😀

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Nicole,
    ist das die Band die „Owner of a lonely heart“ gesungen hat? Die Titel sagen mir sonst so gar nichts, aber die Hitparade habe ich auch gesehen, fand Disco mit Ilja Richter immer besser (aber da musste ich meist ins Bett) und ja dann kam irgendwann Formel 1 …
    Meine allererste „richtige“ LP ist von Supertramp und die schenkten mir meine Eltern zu Weihnachten, weil das Bild so schön war 😉
    Doch wir haben schon noch alte Platten, aber keinen Plattenspieler, mal schauen vielleicht legen wir uns mal wieder einen zu.
    Und ja ich gehöre auch der Generation an, die mit Cassettenrekorder vor dem Fernseher saß und aufgenommen hat und keiner durfte Krach machen. Leider stand das Telefon im Wohnzimmer wo sich auch der Fernseher befand … herrlich diese Erinnerungen.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kirsi,
      genau das ist sie! Klar Disco war natürlich aufregender – da wurde Englisch gesungen. 😉 Aus diesem Grund mochte meine Mutter es nicht so gerne… Meine erste LP war glaube ich irgendwas mit Märchen. Meine Mutter hat früher bei der Grammophon in Hannover gearbeitet. Da gab es Vinyl bei uns natürlich immer.
      Ich habe übrigens mit dem Cassettenrekorder auch meinen eigenen Gesang aufgenommen. „Santa Maria“ von Roland Kaiser. Mannmannmann… und natürlich stand bei uns auch das Telefon im Wohnzimmer und hat sooo oft in meine Aufnahmen hinein geklingelt. Wow, was für ein Erinnerungs-Feuerwerk! 😀
      Zurück ins Heute – hab einen schönen Tag!
      Liebe Grüße
      Nicole

      Liken

  4. @ Monisertel: ich habe eine Zeitlang in einem Chor gesungen mit dem es dann auch kleine Auftritte bzw. 2 x auch größere gab. Ich war bei den Musicalprojekten „Luther“ und „10 Gebote“ in der TUI Arena in Hannover dabei. Das war schon echt cool. Und ansonsten habe ich aus Spaß an der Freude Gesangsunterricht genommen. Aber als dann letztes Jahr meine Seelfrau Ausbildung begann, da ging nicht beides finanziell. Nun singe ich für mich allein – das ist auch schön!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Nicole

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s