Wochenend-Plausch

Vor meinem Fenster biegen sich gerade Nachbar´s Fichten im Sturmgebraus. Der Himmel ist angefüllt mit dunklen Wolken, hinter denen sich die Sonne versteckt. Für Heute war genau so ein Wetter angesagt, aber bis vor einer halben Stunde war davon nichts zu sehen gewesen. Im Gegenteil. Bei der großen Vormittagsrunde mit Gina hat die Sonne vom Himmel herunter gelacht und ich hatte tatsächlich meine dünnere Jacke angezogen und Schal und Mütze zuhause gelassen. Der Februar macht dem April in diesem Jahr wirklich Konkurrenz.

IMG_5613

Auch für mich war dieser Monat sehr wechselhaft. Besonders was meine Stimmungen betrifft. Den einen Tag ging es mir gut und den anderen… Weltuntergangsstimmung. So geht es mir inzwischen seit knapp einem Jahr und ich muss zugeben, hin und wieder nervt das. Vor allem, weil ich an den Weltuntergangstagen nichts auf die Reihe bekomme und am liebsten heulend in der Ecke sitzen würde.

Als ich bei einem der letzten Besuche bei meiner Frauenärztin mit ihr über das Thema Wechseljahre sprach („Bin ich nun eigentlich schon in den Wechseljahren?“ – „Na klar.“) meinte sie, dass Frauen in diesen Jahren oftmals unter Stimmungsschwankungen leiden würden. Ich lachte nur. Stimmungsschwankungen? Die hatte ich bereits mein ganzes Leben, da würde nichts Neues auf mich zukommen. Dachte ich. Inzwischen kann ich nur sagen: Falsch gedacht. Dank meiner Heilpraktikerin geht es mir aber mittlerweile – an den meisten Tagen – besser. Mal schauen, ob und wenn ja was da noch kommt.

Ganz nebenbei habe ich mir dann heute noch einen Zahn abgebrochen und zwar genau den, der in den vergangenen Wochen gerade erst eine Wurzelbehandlung erfahren hat. Nun hoffe ich, dass der Rest noch ausreicht, um ihn zu überkronen. Gedrückte Daumen nehme ich sehr gerne „entgegen“!

Genau wie im Januar gab es auch in Februar wieder ein Projekt. Es hat darin bestanden, dass ich mich weiter durch die Pflichtlektüre für die Seelfrau Ausbildung gearbeitet habe. Als letztes habe ich von Chris Paul „Schuld. Macht. Sinn.“ gelesen. Ein sehr interessantes Buch über „Schuld“ und das gute alte schlechte Gewissen. Und wofür es letztendlich dienlich ist.

Außerdem habe ich noch ausstehende Ausbildungs-Wochenenden nachgearbeitet, die durch das Schreiben meiner Abschlussarbeit liegen geblieben waren. Bei all dem neuen Stoff, der an jedem Wochenende dazu kommt – der für mich meist komplett neu ist – achte ich immer darauf, diesen noch weiter zu vertiefen.

Und um meinen Seelfrau-Monat komplett zu machen, habe ich ein Interview mit Andrea Martha Becker geführt, die diese Ausbildung ins Leben gerufen hat. Ihr könnt Euch also in den nächsten ein, zwei Wochen auf einen interessanten Beitrag freuen!

Eine Neuigkeit gibt es in diesem Monat für mich auch noch: ab Mai werde ich gemeinsam mit einem Kollegen vom ambulanten Hospizdienst DASEIN meine erste Trauergruppe leiten. Somit ist auch schon klar, dass die Vorbereitungen dafür mein März-Projekt darstellen werden. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, aber habe auch Respekt vor dieser Herausforderung.

Jetzt werde ich aber erst einmal den Abend des 29. Februars genießen – wir haben ihn ja schließlich nur alle vier Jahre – und ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

2 Comments on “Wochenend-Plausch

  1. Liebe Nicole,
    das war ja ein anstrengender Monat. Nicht nur für Dich, für uns alle, denke ich, auch wettermässig gesehen. Da blieben eigentlich Stimmungsschwankungen bei keinem aus, gell.
    Für den Zahn drücke ich ganz fest die Daumen! ♥♥♥
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Moni,
      da hast Du Recht, der Monat war ja im wahrsten Sinne des Wortes stürmisch. Ich hoffe mal, dass der März für uns alle ein wenig ruhiger und idyllischer wird. 😀
      Danke Dir fürs Daumen drücken ❤ Glücklicherweise habe ich gleich für heute Abend einen Termin bekommen.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in eine tolle Woche,
      liebe Grüße
      Nicole

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schreiben wärmt

MEIN HUMORVOLLER BLICK AUF DIE WELT

Metahasenbändigerin

Hier geht es den Metahasen an den Kragen

Mein fast perfektes Leben

Wenn man denkt, Brustkrebs ist schon schlimm...

lukonblog

Mein Leben im Yukon

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Papiertraum

Notizbücher, Planer, Journals und mehr - Aus Liebe zum Papier

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Weg ins Leben 2.0

Eine Familie lebt mit Papas Krabe

DunkelWelteN

Die Welt jenseits des Happy Ends

Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

watt & meer

Der Blog watt & meer erzählt von den kleinen und großen Wellen, von Alltag und Urlaub und dem Glück auf 4 Pfoten.

Anna-Lenas Lesestübchen

Gedanken, verpackt in Wort und Bild

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

...ein Stück untröstlich

von Trauer, Tod und Leben!

Totenhemd-Blog

Übers Sterben reden

Einen Moment innehalten

Nachdenken, Selbstfindung, positive Energie, Gedichte, Kurzgeschichten, Seelenarbeit

Klatschmohnrot - von Tag zu Tag

Geschichten, Gedichte und Persönliches

Vademekum

Instagram Marketing

Hannah Katinka

Fotografie & Blog

freudenwege

auf den pfaden der freude

Keller im 3. Stock

Hier schreibt Autorin Katherina Ushachov über das Schreiben, das Leben und den ganzen Rest.

Deister Hiking Trails

Buntes aus dem Deisterland

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

%d Bloggern gefällt das: