Ein besonderes Seminar-Wochenende

Was für ein Wochenende! Bis zum Beginn meines Seminars habe ich nicht geglaubt, dass es tatsächlich stattfinden kann. Und dann saßen wir in einem großen Seminarraum – mit ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Tischen – und ich hörte mich sagen: „Willkommen zur Schreib-Lust 2020!“

Zum 10. Mal durfte ich dieses Seminar an der ev. Heimvolkshochschule Loccum leiten. Schon im vergangenen Jahr hatte ich darüber gewitzelt, dass diese „Ausgabe“ ganz besonders werden würde. Und das war sie… wenn auch teils anders, als gedacht.

Wir waren an diesem Wochenende die einzige Gruppe auf dem weitläufigen Gelände. Aufgrund des Beherbungsverbots – dass dann doch wieder gekippt wurde – durften zwei Gruppen nicht anreisen. Auch bei meinem Seminar hatte es zwei Absagen gegeben, aus gesundheitlichen Gründen.

Das Schreib-Lust Seminar hatte von Beginn an, einen festen „Stamm“. Eine Teilnehmerin war in jedem Jahr dabei, eine konnte nur ein Mal nicht teilnehmen, und die anderen kamen nach dem ersten Versuch einfach immer wieder. Trotzdem hatten wir all die Jahre auch stets neue Gesichter, die von dieser einzigartigen Gruppe mit Freude aufgenommen wurden. Aber in diesem Jahr waren wir das erste Mal „unter uns“. Neun Menschen, die durch das Schreiben verbunden sind und sich seit Jahren kennen.

Es waren außergewöhnliche Stunden, die wir zusammen verbracht haben. Und vor allem war es eine kleine Auszeit von den Corona-Sorgen. Natürlich haben wir alle entsprechend Abstand gehalten. Keine Umarmungen, kein Händeschütteln und im Speisesaal gab es keine Selbstbedienung am Büffet, sondern die Mitarbeiterinnen stellten uns Wunsch-Teller zusammen. Standen wir im Speisesaal an oder bewegten uns im Seminarraum, waren Masken eine Selbstverständlichkeit.

Und trotzdem: es war eine Auszeit! Für einige vom Alleinsein, für andere von ihren Grübeleien darüber, wie es weitergehen wird. Und vor allem sind wir uns alle mit Respekt, Aufgeschlossenheit und gegenseitiger Wertschätzung begegnet. Etwas, dass in dieser Zeit ja doch sehr gelitten hat.

Das Erlebte wird mich noch eine Weile innerlich wärmen und die Geschenke, die ich zum Jubiläum bekommen habe (siehe Foto), werden mich weiter an dieses wunderbare Wochenende erinnern!

6 Comments on “Ein besonderes Seminar-Wochenende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Nebelferne

Zwischen Nostalgie und Zuversicht

Pit's Fritztown News

A German Expat's Life in Fredericksburg/Texas

Pit's Bilderbuch

Meine Urlaubs- und andere Bilder

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

the desert and the sea

Worte über palliative Pflege, Sterben, Tod und Trauer

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Hospiz Luise Hannover

Hier bloggen die Mitarbeiter*innen des Hospiz Luise für Euch - Herzlich Willkommen

wortgeflumselkritzelkram

Sabine Schildgen/Autorin

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Weg ins Leben 2.0

Eine Familie lebt mit Papas Krabbe

Anna-Lenas Lesestübchen

Gedanken, verpackt in Wort und Bild

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

...ein Stück untröstlich

von Trauer, Tod und Leben!

Einen Moment innehalten

Nachdenken, Selbstfindung, positive Energie, Gedichte, Kurzgeschichten, Seelenarbeit

Vademekum

Text & Instagram Marketing

Deister Hiking Trails

Buntes aus dem Deisterland

%d Bloggern gefällt das: