1000 Fragen an Dich selbst #1

Letzte Woche habe ich auf Kevins Blog Nebelferne gestöbert (übrigens sehr lesenswert), und da gibt es einen Beitrag mit dem Titel „1000 Fragen an Dich selbst“. Oh ja, dachte ich, da les ich mal rein. Hat mir gefallen, fand ich interessant und habe spontan beschlossen, auch einige der Fragen zu beantworten. Ich fang einfach mal vorne an und dann… so lange ich Lust habe. Ob ich das dann weitermache oder auch nicht – keine Ahnung. Lasst Euch einfach überraschen. Und wer von Euch solche Frageaktionen mag, der findet hier eine Seite mit allen Fragen.

Jetzt aber los!

1. Wann hast Du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Ich wollte schon hulern – also Hula Hoop – schreiben. Aber zum einen habe ich ja bereits in der Kindheit gehulert und zum anderen war da noch etwas anderes: in meinem Kreativmonat im März diesen Jahres habe ich mich zum ersten Mal an Art Journaling, also einem künstlerischen Tagebuch versucht. Nebenbei bemerkt: ganz große Liebe, ich klebe, bastel, male… nun fast täglich. ❤

2. Mit wem verstehst Du Dich am besten?

Am besten? Also am allerallerallerbesten? Ganz klar: mein Mann und mein Sohn. Das sind die beiden Menschen mit denen es nie langweilig wird, die mich immer so nehmen wie ich bin (und ich nehme sie so, wie sie sind), die mich lieben, verstehen… egal, wie komplett verrückt, durchgedreht oder auch fies ich gerade mal wieder bin. Sie sind meine beiden absoluten Lieblingsmenschen. ❤

3. Worauf verwendest Du viel Zeit?

Auf alles was mir Spaß macht, was mein Herz schneller schlagen lässt und mich zufrieden „zurück lässt“. Lesen, schreiben, bloggen, meine Herzensthemen Sterben, Tod und Trauer(begleitung), altmodische Brett- und Kartenspiele, Art Journaling (natürlich!), spazierengehen, mit Gina spielen. Yoah, ich glaube das ist es so ungefähr.

4. Über welche Witze kannst Du richtig laut lachen?

Über die von OTTO – immer wieder und immer aufs neue. Der Typ ist so ein Wahnsinnstalent und ich liebe seinen Humor. (Wer außer mir kennt noch Keili??!!)

5. Macht es Dir etwas aus, wenn Du im Beisein von anderen weinen musst?

Nein, das macht mir nichts aus. Glücklicherweise, denn ich bin nicht am, sondern IM Wasser gebaut.

6. Woraus besteht Dein Frühstück?

Mal aus Brötchen, mal aus Müsli, mal aus Porridge. Ganz neu habe ich warmen Chia Joghurt mit Obst, Kokos, Müsli für mich entdeckt. Große Liebe!

7. Wem hast Du zuletzt einen Kuss gegeben?

Mmh… war es nun mein Mann oder unsere Hündin? 😉

8. In welchem Punkt gleichst Du Deiner Mutter?

In vielen Punkten. Ganz besonders aber darin, dass ich auf Menschen zugehen kann, ohne sie gleich in eine Schublade zu pressen. Und ich bin – ebenso wie sie es war – ein Dickkopf. Was mal positiv und mal… ich sach ma… herausfordernd ist.

9. Was machst Du morgens als Erstes?

Versuchen, nicht die Wendeltreppe runter zu fallen.

10. Kannst Du gut vorlesen?

Ja. Und vor allem lese ich wahnsinnig gerne vor. Schon in der Grundschule war ich immer die erste, die sich dafür gemeldet hat. Etliche Jahre habe ich – mal allein, mal mit einer Kollegin – Lesungen veranstaltet. So schöne Erinnerungen. ❤

So, das war für heute die letzte Frage. Mal schauen, ob ich gelegentlich weitere beantworte. Habt einen schönen Feierabend!



19 Comments on “1000 Fragen an Dich selbst #1

  1. “ Die Wendeltreppe nicht herunter fallen“ – ohje…., Lach
    Gut dass ich Morgens nicht kraxeln muss.
    Dickkopf – welches Sternzeichen bist du eigentlich Nicole?
    Art Journaling – oh ja, das kann ich bestätigen. Das machst du einfach wunderbar. 😀
    Liebe Grüße zu dir,
    Nati

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen Nati,
      auch heute morgen habe ich es wieder unversehrt geschafft. 😉 Nach 26 Jahren bin ich daran gewöhnt.
      Ich bin Schütze. Oder sagt man heute Schützin?? Und Du?
      Hach, dankeschön, wie lieb von Dir! ❤
      Komm gut in den Tag, liebe Grüße
      Nicole

      Gefällt mir

      • Guten Morgen Nicole,
        dann geht es nach so langer Zeit auch schlaftrunken. Lach…
        Bei dem Dickkopf hätte ich etwas anderes vermutet. Ich bin Widder.
        Danke, einen schönen Start in den Dienstag für dich.
        LG, Nati💕🍀

        Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen Nati,
      meine Ma war auch Widder. Vielleicht habe ich mir etwas abgeschaut. 😉 Wobei sie sich selbst immer als doofen Widder bezeichnet hat. 😦 Bist Du denn ein Dickkopf? *neugier*
      Hab einen schönen Tag! ❤
      Liebe Grüße
      Nicole

      Gefällt 1 Person

      • Guten Morgen Nicole.
        Doofen Widder? Schade, gibt doch bei jedem so schöne Eigenschaften.
        Wenn ich etwas nicht will oder etwas unbedingt möchte, kann ich ganz schön Dickköpfig sein. Grins…
        Psst…., ich habe es am Wochenende gelesen.
        Einfach wunderbar, ich danke dir noch einmal sehr für deine Mühe. 🤗💕
        Danke dir, das wünsche ich dir auch.
        LG, Nati

        Gefällt 1 Person

    • Das habe ich jetzt falsch ausgedrückt. Sie meinte damit, dass sich Widder ja gut durchsetzen können und somit stark sind und sich wehren. Und hat alles mit sich machen lassen… 😦
      Find ich gut!! ❤
      Wie schön, das freut mich so sehr! ❤ Und… sehr gerne… ❤

      Gefällt 1 Person

      • Ja stimmt, hattest du mal geschrieben mit deiner Mutter.
        Da wäre ihr Charakter sehr hilfreich gewesen.
        Manchmal kann man es aber nicht ändern.
        Habe mich sehr gefreut darüber und war bestimmt viel Arbeit. 💕

        Gefällt 1 Person

  2. Hier hab ich auch schon mitgemacht – ich weiss gar nicht wo ich im Moment bin. Interessant ist es wenn man nach einiger Zeit seine Antworten noch mal liesst – hat was von einem Tagebuch.

    Bin auf deine nächsten Antworten gespannt

    Liebe Grüsse

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Nicole,
    danke dir – das ist ein toller Beitrag.
    Ich bin auch dafür, dass du weitermachst.
    Außerdem hast du mich neugierig gemacht – ich werde bei Kevin vorbei schauen.
    Liebe Grüße
    Judith

    Gefällt 1 Person

    • Guten Morgen liebe Judith,
      das freut mich, herzlichen Dank! ❤ Und ich werde weitermachen, mir hat es auch Spaß gemacht. Mal schauen, wie weit ich so nach und nach komme.
      Oh ja, vielleicht machst Du dann ja auch mit. Und Kevins Blog ist lesenswert.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Nicole,
        Schön, dann bin ich auf deine Fortsetzungen gespannt.
        Ja, vielleicht.
        Zu Kevin habe ich es noch nciht geschafft – überhaupt hänge ich hinterher mit dem Lesen bei anderen.
        Grüße zu dir
        Judith

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Pit's Fritztown News

A German Expat's Life in Fredericksburg/Texas

Pit's Bilderbuch

Meine Urlaubs- und andere Bilder

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

Chridhe

Where the books live

the desert and the sea

Worte über palliative Pflege, Sterben, Tod und Trauer

Unser fast perfektes Leben

oder Ein Witwer und seine zwei Kinder gegen den Alltag

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Hospiz Luise Hannover

Hier bloggen die Mitarbeiter*innen des Hospiz Luise für Euch - Herzlich Willkommen

wortgeflumselkritzelkram

Sabine Schildgen/Autorin

lukonblog

Mein Leben im Yukon

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Weg ins Leben 2.0

Eine Familie lebt mit Papas Krabbe

Anna-Lenas Lesestübchen

Gedanken, verpackt in Wort und Bild

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

...ein Stück untröstlich

von Trauer, Tod und Leben!

Einen Moment innehalten

Nachdenken, Selbstfindung, positive Energie, Gedichte, Kurzgeschichten, Seelenarbeit

Vademekum

Text & Instagram Marketing

Keller im 3. Stock

Hier schreibt Autorin Katherina Ushachov über das Schreiben, das Leben und den ganzen Rest.

Deister Hiking Trails

Buntes aus dem Deisterland

MARCUS JOHANUS

THRILLERAUTOR

%d Bloggern gefällt das: