Wochenrückblick mit G

Geärgert ….. nee, aber ein wenig genervt, als ich das Gefühl hatte, Jemandem wegen einer Terminabsprache hinterher zu laufen

Gedacht…. hey, das Leben ist doch wirklich schön

Gefreut: ……. eine tolle Zeit mit meinem Sohn und seiner Freundin verbracht

Gefühlt… dankbar für das was ich habe

Gegessen: …… Döner mit Kartoffelscheiben

Gehört: ….. im Radio „Keine Sterne in Athen“ von Trio

Gekauft: …… ganz viele tolle Sachen fürs basteln und malen

Gelacht……….. über einen genialen Eierkarton-Pfannen-Geradehalter

Gelesen: …. „Stranddistelhaus“ von Lina Behrens

Gelitten: … beim aussteigen aus dem Auto nach rund 5 Stunden Fahrt (mit Pausen)

Geplant: …… meine To-Do‘ s für diese Woche

Gesehen: ……… ein Stück von der Neuverfilmung von „Friedhof der Kuscheltiere“

Gespielt: … eine Runde Kniffel

Getan: ….. im Garten Laub geharkt

Getroffen: …. meinen Sohn und seine Freundin

Getrunken: …… Latte Macchiato

Geweint: … bei einer Folge „This is us“

Gewundert: … über eine unerwartete Rückmeldung bei meinem Coaching

12 Comments on “Wochenrückblick mit G

    • Ja, das ist ja eine häufige Aufgabe… bei uns entlauben sich die Bäume alle brav nacheinander: die Eberesche fängt an, dann wehen die ersten Birkenblättchen herunter – was sich dann über Wochen hinzieht – dann die Eiche vom Nachbarn und aktuell schütteln sich die Haselnusssträucher. Es wird nicht langweilig. 😀

      Gefällt 1 Person

  1. Eierkarton-Pfannen-Geradehalter – das klingt schon witzig.

    Nach 5 Stunden im Auto – puh – da merkt man schon mal seine Knochen.

    Die Neuverfilmung von Friedhof der Kuscheltiere liegt auch noch auf meinem Stapel. Wie war dein Gefühl, beim reingucken?

    Gefällt 1 Person

    • Ja, herrlich! Die Pfanne meines Sohnes ist leicht schräg. Und wenn er den leeren Eierkarton unter den Stiel stellt, dann steht sie perfekt auf der Herdplatte. Fand ich genial!!

      Oh ja… dabei habe ich fast jede Stunde eine Pause gemacht. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da bin ich mal eben von Frankreich in einem Rutsch nach Hause gefahren…

      Mein Gefühl beim reingucken… anfangs dachte ich: hey, da erkenne ich ja alles genau wieder – mal abgesehen davon, dass sie dem „Thema“ Hautfarbe Rechnung getragen haben – aber dann kam eine Stelle, da haben sie etwas komplett umgeworfen (aus meiner Sicht) und welche „Folgen“ das dann haben wird, das weiß ich noch nicht. Da habe ich ausgemacht. Aber ich werde es mir auf jeden Fall noch komplett angucken. Bin gespannt, was Du dann sagen wirst!

      Gefällt mir

      • War das mit dem Kind? Ist es nicht ein Mädchen? Bin sehr gespannt.

        Hahaha – ja man wird erfinderisch, wenn man ein Problem hat. Dann muss halt mal ein Eierkarton her…hihi…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Nebelferne

Zwischen Nostalgie und Zuversicht

Pit's Fritztown News

A German Expat's Life in Fredericksburg/Texas

Pit's Bilderbuch

Meine Urlaubs- und andere Bilder

Natis Gartentraum

Alles rund um den Garten, Ausflüge und mehr

the desert and the sea

Worte über palliative Pflege, Sterben, Tod und Trauer

Ich lese

Bücher sind die Freiheit des Geistes

Hospiz Luise Hannover

Hier bloggen die Mitarbeiter*innen des Hospiz Luise für Euch - Herzlich Willkommen

wortgeflumselkritzelkram

Sabine Schildgen/Autorin

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

appetitaufzuhause

Blog über gesundes Backen und Kochen, vegetarisch.

Ideenwerkstatt

Gedichte, Geschichten, Ideen und mehr

Weg ins Leben 2.0

Eine Familie lebt mit Papas Krabbe

Anna-Lenas Lesestübchen

Gedanken, verpackt in Wort und Bild

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Tierhilfe Miranda e.V.

Wir helfen Miranda - einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute und ihren Freunden.

...ein Stück untröstlich

von Trauer, Tod und Leben!

Einen Moment innehalten

Nachdenken, Selbstfindung, positive Energie, Gedichte, Kurzgeschichten, Seelenarbeit

Vademekum

Text & Instagram Marketing

Deister Hiking Trails

Buntes aus dem Deisterland

%d Bloggern gefällt das: