Fotoprojekt abc – T wie Totholz

abc projektVor etlichen Wochen hat Wortman das Fotoprojekt abc zurück ins Leben gerufen. Die Zeit verging wie im Fluge und wir sind inzwischen tatsächlich schon beim Buchstaben T angekommen. Da ich mich zur Zeit zwecks naturnaher Gartenumgestaltung auch mit dem „einrichten“ einer Totholz-Ecke beschäftige, war schnell klar, wofür ich mich diesmal entscheide…

T wie Totholz

IMG_3782

Projekt abc – P wie Pusteblume

Mit diesem Beitrag bin ich bei Wortmans Fotoprojekt wieder auf dem Laufenden! Es geht diesmal um das P. Und dieses P ist mir gestern auf dem Spaziergang mit Gina begegnet. abc projektAuf einer Wiese wartete sie auf mich, zwischen all dem Gelb, eine einzige… die Pusteblume. Ich liebe es, mitten in diese Kugeln hinein zu pusten und dann zuzuschauen, wie die kleinen Schirmchen durch die Luft segeln. Erwachsen werden kann ich auch noch später!

P wie Pusteblume

IMG_3535

 

Die erste Wanderung in diesem Jahr

Ein paar freie Tage und jede Menge Sonnenschein – die besten Bedingungen, um mal wieder die Wanderschuhe zu schnüren. Da wir in diesem Jahr noch keine Wanderung unternommen hatten, wurde es eine Kurzstrecke von rund 7,5 km. Aber immerhin mit ein paar Steigungen darin.

Da wir keine Lust hatten, allzu weit zu fahren, haben wir eine unsere Hausstrecken in Angriff genommen. Start war in Loccum, im Klosterwald und dann ging es über Felder, durch Wälder und den Ortsteil Münchehagen bis nach Bad Rehburg.

Das schöne an dieser Strecke ist die Abwechslung, es wird nie langweilig und wir konnten unterwegs herrliche Landschaftsausblicke genießen. Natürlich gab es auch ein Picknick. Und zwar nicht nur für uns, sondern auch für Gina, die das erste Mal in ihrem Leben gewandert ist und für die natürlich alles aufregend und neu war. Wir haben auch gleich den neuen faltbaren Napf ausprobiert, der genau das richtige ist für einen Outdoor Dog wie Gina einer ist!

Wir Drei hatten einen Riesenspaß und wir werden uns sicherlich bald wieder auf den Weg machen. Und dann gerne auch über längere Etappen.

IMG_3467IMG_3470IMG_3474IMG_3475IMG_3481IMG_3483IMG_3486IMG_3491IMG_3492IMG_3496IMG_3497IMG_3498

Projekt abc – H wie Hochsitz

abc projekt

Das Projekt wurde von Wortman „wieder belebt“ – eine spannende Fotoreise durch das Alphabeth. Und heute ist auch schon der Buchstabe H dran…

IMG_3014IMG_3016IMG_3038IMG_3039IMG_3040
IMG_3053IMG_3054IMG_3055

In meiner Kindheit zogen mich Hochsitze magisch an. Kaum, dass ich einen erspähte, krabbelte ich bereits die Stufen hinauf und dann… war ich auf einmal groß. Richtig groß. Und konnte von oben herab und über alles hinweg blicken. Dass diese in den Himmel gebauten Gestelle oftmals baufällig waren, kratzte mich natürlich kein Stück und meiner Familie graute es hin und wieder sicherlich, wenn ich mich mal wieder vom Acker machte. Wobei ich als Stadtkind erst die Gelegenheit dazu bekam, als meine große Schwester aufs Land zog.

Heute sind Hochsitze meist niedrig. Also eher Niedrigsitze. Warum? Keine Ahnung. Auf jeden Fall sind diese kleinen Dinger transportabel, haben eine Vorrichtung zum anhängen und Reifen drunter. Trotzdem stehen sie meist an festen Stellen, wo sie vor sich hin gammeln. Offene Hochsitze gibt es kaum noch. Heute sind die Sitze umbaut und wenn man mal einen Blick hineinwirft, findet man auch mal ein Sitzkissen und anderen Komfort.

Nachdem klar war, dass ich für das H das Wort Hochsitz wähle, lauerten sie plötzlich überall. Bei meinen täglichen Spaziergängen mit Gina sehe ich sie jetzt nahezu an jeder Feld- / Wald- und Wiesen-Ecke. Und da ich mich nicht für einen entscheiden wollte… habe ich einfach mehrere fotografiert.

Ach ja, heute muss sich niemand mehr um mich Sorgen machen: ich habe Höhenangst und zumindest die „normal“ großen Hochsitze sind vor mir sicher. Vielleicht haben ja auch immer mehr andere Menschen Höhenangst und es gibt daher bevorzugt die niedrigen Holzbauten…